Michael Semmling

Dämmtechnik

Kompetente Beratung und Umsetzung im Bereich Dämmtechnik bei Neu- und Altbau.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Dienstleistungen

als Dämmtechniker für den Raum Bremen und Bremerhaven

Zellulosedämmung

Zellulose ist ein hochwertiger, nachhaltiger Dämmstoff, der aus alten und recycelten Zeitungen und anderen Papiersorten besteht. Bei der Herstellung wird weniger Energie aufgebracht, als beispielsweise bei der Herstellung mineralischer Dämmstoffe.

Dämmung von zweischaligen Mauerwerk

Die Dämmung von zweischaligen Mauerwerk ist eine hocheffiziente Dämmmaßnahme. Sie verringern nicht nur spürbar ihren Energieverbrauch und sparen bares Geld, sondern sie schonen die Umwelt mit weniger CO2 Ausstoß und steigern die Behaglichkeit im inneren ihrer Wohnimmobilie.

Dämmung der oberen Geschossdecken

Die Dämmung der oberen Geschossdecken führt zu einem allgemeinen senken der Energiekosten und einem verbesserten Raumklima.

Dachschrägendämmung

Eine Dämmung Ihrer Dachschrägen führt zu einer Einsparung der Heiz- und Energiekosten und ist somit sinnvoll durchzuführen. Ebenfalls verpflichtet die Regierung nach § 47 Hausbesitzer dazu.

Flachdachdämmung

ln vielen Flachdächern kann mit geringem Aufwand der vorhandene Hohlraum nachträglich gedämmt werden. Hierzu wird der Einblasdämmstoff in ausreichender Stärke fugenlos ins Flachdach eingeblasen.

Abseitendämmung

Häufig bestehen unter der Dachschräge halbhhohe oder auch raumhohe Abseiten, welche zum Raum hin oftmals kaum oder sogar garnicht gedämmt sind. Dies führt zu erheblich erhöhten Energieverbrauch und einem unbehaglichem Raumklima.

Unsere Kunden und Projekte

als Dämmtechniker für den Raum Bremen und Bremerhaven

Bautäger

Wir arbeiten gemeinsam mit Bauträgern an der Dämmung von Wohn- und Gewerbeimmobilien

Private Bauherren

Wir erfüllen Träume vom Eigenheim, indem wir mit privaten Bauherren zusammenarbeiten.

Kommunen

Im Auftrag von Kommunen arbeiten wir an der Dämmung von öffentlichen Gebäuden.

Einfamilienhäuser

Bei der Dämmung von Einfamilienhäusern erfüllen wir den Traum vom perfekten Eigenheim.

Mehrfamilienhäuser

Glückliche Bewohner durch ein gutes Raumklima und weniger Heizkosten.

Bürogebäude

Ein gut gedämmter Arbeitsplatz sorgt für ein gutes Raumklima und eine Wohlfühlatmosphäre.

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile

Vertrauen Sie auf unser Fach-Know-How und über 10 Jahre Erfahrung

Vertrauen Sie auf unser Fach-Know-How
und über 10 Jahre Erfahrung

Kompetent

Mit Fa. Dämmwert – Michael Semmling haben Sie einen erfahrenen Ansprechpartner zu allen Themen rund um die Dämmung. Wir unterstützen Sie bei der sicheren Umsetzung gesetzlicher Vorgaben und Vorschriften.

Zuverlässig

Absprachen und Termine werden eingehalten! So einfach ist das! Sie können sich darauf verlassen, dass der Bereich Dämmung bei uns in guten Händen ist. Wir denken mit und handeln im Sinne des Bauherren.

Umweltbewusst

Wir verwenden hocheffiziente Dämmmaterialien. Das reduziert den Energieverbrauch, schont die Umwelt, steigert den Wohnkomfort und erhöht den Gebäudewert.

Zellulosedämmung

Zellulose ist ein hochwertiger, nachhaltiger Dämmstoff, der aus alten und recycelten Zeitungen und anderen Papiersorten besteht. Bei der Herstellung wird weniger Energie aufgebracht, als beispielsweise bei der Herstellung mineralischer Dämmstoffe. Ein riesen Vorteil ist nicht nur der sommerliche Hitzeschutz, sondern auch die Wärmespeicherkapazität. Im
Winter wohlig warm und im Sommer angenehm kühl – das schafft gerade im Dachgeschoss ein angenehmes Wohnraumklima. Wer kennt das nicht : Wohn- und Schlafräume werden bei sommerlichen Temperaturen teilweise unerträglich. Schaffen sie Abhilfe und entscheiden sie sich für eine Dämmung mit Zellulose. Auch bei schwierigen Baukonstruktionen kann
Zellulose fugenfrei und setzungssicher eingeblasen werden.

Dämmung von zweischaligen Mauerwerk

Die Dämmung von zweischaligen Mauerwerk ist eine hocheffiziente Dämmmaßnahme. Sie verringern nicht nur spürbar ihren Energieverbrauch
und sparen bares Geld, sondern sie schonen die Umwelt mit weniger CO2
Ausstoß und steigern die Behaglichkeit im inneren ihrer Wohnimmobilie.
Wir verarbeiten ausschließlich Dämmmaterialien, die vom Bautechnischen Institut in Berlin für eine Kerndämmung zugelassen sind. Die Kosten einer Kerndämmung variieren, da die Hohlschichten von Haus zu Haus unterschiedlich sind. Bei einem Termin vor Ort wird die Hohlschicht mittels einer Endoskopie begutachtet und die Größe festgestellt. Bei
einem „normalen“ Einfamilienhaus, mit einer zu dämmenden Fläche von ca.
120 m² und einer Hohlschichtstärke von 7cm im Durchschnitt, liegen die
Kosten incl. sämtlicher Arbeitsleistungen bei ca. 2.000,00 € zzgl. MwSt. .
Lassen auch Sie sich gerne unverbindlich beraten, entweder am Telefon, oder schicken Sie eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Dämmung der oberen Geschossdecken

Warum ist es sinnvoll die oberste Geschossdecke zu dämmen?

Nach § 47 des Gebäudeenerqiegesetzes (GEG) besteht eine Verpflichtung, die
oberste Geschossdecke gegen unbeheizte Räume oder das Dach zu dämmen.
Ziel der Bundesregierung ist es, die Energieverluste des gesamten
Gebäudebestandes der Bundesrepublik zu minimieren.

Was bedeutet das eigentlich für Hauseigentümer?
Aktuell besteht für Hausbesitzer deren Neuerwerb der Immobilie nach Februar 2002
erfolgte eine Dämmpflicht. So müssen diese Wohnimmobilien mittlerweile alle die
aktuell geltenden Anforderungen des GEG einhalten. Genauer heißt es, dass
beispielsweise oberste Geschossdecken von begehbaren Dachböden gedämmt
sein müssen. Zudem ist bei der Dämmung der geforderte U-Wert von mindestens
0,24 W/m2K einzuhalten.
Ist aus konstruktiven Gründen eine Umsetzung des geforderten U-Wert nicht
möglich, muss die höchstmögliche Dämmstoffstärke mit einer Wärmeleitfähigkeit von
0,035 WmK hergestellt werden.
Dämmt man die obere Geschossdecke mit nachwachsenden Rohstoffen muss die
Wärmeleitfähigkeit mindestens 0, 045 WmK betragen.
Auch für Nichtwohngebäude, deren Räumlichkeiten mindestens 4 Monate im Jahr
auf mindestens 19’C beheizt werden, gelten verschärfte Normen und Regeln
hinsichtlich des Wärmeschutzes. Auch hier gibt der Gesetzgeber vor, dass die
oberste Geschossdecke zu unbeheizten Dachräumen nach
den Mindestanforderungen des aktuellen GEG gedämmt sein müssen.

Gerne stehe ich Ihnen für eine unverbindliche telefonische Beratung zur Verfügung, oder verfassen Sie eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Dachschrägen- dämmung

Eine Dämmung Ihrer Dachschrägen führt zu einer Einsparung der Heiz- und
Energiekosten.

Zwischensparrendämmung bei Erhaltung des Daches

Soll der Dachboden ausgebaut werden und die Dacheindeckung erhalten bleiben, können
Eigentümer*innen eine Dachdämmung am einfachsten als so genannte Zwischensparrendämmung durchführen lassen. Dazu wird der ausgewählte Dämmstoff einfach von innen in die Zwischenräume der Sparren fugenlos im Einblasverfahren eingebracht.

Dämmung zwischen den Sparren ist wirtschaftlich und unkompliziert

Mit einer Zwischensparrendämmung kann bei einer bestehenden Dachkonstruktion unkompliziert und schnell der Wärmeschutz verbessert werden. Damit keine Bauschäden entstehen, ist eine spezielle Dampfbremse auf jeden Fall erforderlich. Diese wird luftdicht verklebt, damit  kein Kondenswasser in die Dachdämmung eindringen kann. lm Anschluss wird die Dachfläche in einem bestimmten Abstand, passend zur möglichen Verkleidung mit Rigips- oder OSB-Platten, mit Schalbrettern versehen.
Für eine Dachkonstruktion mit Zwischensparrendämmung sieht das GEG (Gebäudeenergiegesetz) in der Regel mindestens 20 Zentimeter Dämmstoff vor. Wenn aber bei einer Zwischensparrendämmung der Platz für die Dämmung wegen einer innenseitigen Bekleidung oder der Sparrenhöhe begrenzt ist, gelten die gesetzlichen Anforderungen auch dann
als erfüllt, wenn die nach den anerkannten Regeln der Technik die höchstmögliche
Dämmstoffstärke eingebracht wird.

Welcher Dämmstoff eignet sich für die Zwischensparrendämmung?

Aus Erfahrung kann ich lhnen eine Dämmung mit Holzfaserdämmstoffen – gerade im
Dachbodenbereich – wärmstens empfehlen. Beim sommerlichen Hitzeschutz haben diese
Dämmmaterialien unschlagbare Vorteile.
lst ausreichend Platz im Dachgeschoss vorhanden, haben sie zwei Möglichkeiten um die gewünschte Dämmstärke zu erreichen: Entweder werden die vorhandenen Sparren auf die gewünschte Dämmstärke aufgedoppelt, so dass ein höherer Zwischenraum für die
Dachdämmung zur Verfügung steht, oder die Zwischensparrendämmung wird durch
eine Untersparrendämmung ergänzt.
Falls Sie Interesse an einer unverbindlichen Beratung bezüglich Ihrer Dachschrägen
haben, rufen Sie gerne durch oder schreiben eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Flachdachdämmung

Die Flachdächer bestehen oft aus Holzbalken und darauf liegenden Holzplatten. In den Dächern älterer Wohngebäude befinden sich vielfach auf der obersten Geschossdecke aus Beton – entweder Holzständer mit einer Abdeckung aus Holzplatten oder Ständer aus Bims- oder Kalksandsteinen mit einer Abdeckung aus Leichtbetonplatten.
Zwischen der Dachhaut mit Bitumenbahnen und einer eventuellen Kiesschüttung und der Wohnraumdecke befinden sich oft 20-40 cm starke Hohlräume, die lediglich mit einer 6-8 cm starken Dämmstofflage belegt sind. Diese Konstruktionen verursachen hohe Wärmeverluste im Winter und bewirken im Sommer eine schnelle Aufheizung der darunterliegenden Wohnräume.

Was kann ich als Hausbesitzer nun tun?

Den vorhandenen Hohlraum mit einem Einblas-Dämmstoff verfüllen.

In vielen Flachdächern kann mit geringem Aufwand der vorhandene Hohlraum nachträglich gedämmt werden. Hierzu wird der Einblasdämmstoff in ausreichender Stärke fugenlos ins Flachdach eingeblasen. Der Dämmstoff gelangt durch vorhandene oder extra erstellte Öffnungen in die jeweilige Konstruktion.

Die Zusammenarbeit mit einem Dachdecker ist in jedem Fall erforderlich, wenn die in der Dachhaut nachträglich erstellten Öffnungen wieder fachgerecht verschlossen werden sollen.

Welche Vorteile ergeben sich nun für Sie als Besitzer eines Flachdachbungalows?

  • Eine aufwändige und teurere Dachsanierung mit Aufdachdämmelementen, Attikaumbau und Dachhauterneuerung ist nicht notwendig
  • Die Behaglichkeit in den darunter liegenden Räumen erhöht sich spürbar
  • Der sommerliche Hitzeschutz ist beachtlich
  • Deutliche Reduzierung der Heizkosten
  • Weniger C02 Ausstoß
  • Die Dämmmaßnahme kann meist an einem Tag durchgeführt werden.
  • Gerüstkosten fallen nicht an

Bei einem U – Wert der alten Dachkonstruktion von ca. 2,3 – 1,0 W/(m²K), kann nach
erfolgreicher Dämmmaßnahme auf ca. 0,2 – 0,1 W/(m²K) gesenkt werden.
Dies bedeutet eine wärmetechnische Verbesserung bis zu 90%.

Gerne stehe ich Ihnen für eine unverbindliche telefonische Beratung zur Verfügung, oder verfassen Sie eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Abseitendämmung

Ein nicht zu vergessener Punkt bei der (Neu-)Dämmung eines Hauses: Die Abseiten. 
Häufig bestehen unter der Dachschräge halbhhohe oder auch raumhohe Abseiten, welche zum Raum hin oftmals kaum oder sogar garnicht gedämmt sind. Dies führt zu erheblich erhöhten Energieverbrauch und einem unbehaglichem Raumklima.
Durch die Dämmung der entsprechenden Abseiten, werden genannte Symptome eliminiert. 
Für die Dämmung der Abseiten arbeiten wir je nach Bedarf mit verschiedenen Dämmstoffen.

Falls Sie Interesse an einer unverbindlichen Beratung bezüglich Ihrer Abseiten haben, rufen Sie mich gerne an oder schreiben eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Kontakt

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen!

Fa. Dämmwert | Michael Semmling
Postbrookstr. 75
27574 Bremerhaven
Tel.: 0471 98214421
Mobil: 0176 31284974
Email: info@daemmwert.net